Eva Suslikova, 28.11.1982

 

Dozentin, Fach – Violine, Viola

Eva Suslikova wurde 1982 in Tschechien geboren. Mit sechs Jahren erhielt sie den ersten Geigenunterricht; acht Jahre später wechselte sie zur Bratsche. Im Jahr 1998 begann sie ihr Studium am Janáček Konservatorium in Ostrau (Tschechien), welches sie im Jahr 2004 abschloss. Im gleichen Jahr kam sie nach Deutschland, wo sie ihr Studium an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber in Dresden in der Klasse von Prof. Vladimir Bukac fortsetzte. Im Sommer 2007 beendete sie an dieser Hochschule das Hauptstudium und zwei Jahre später auch das Aufbaustudium. Ihr Master Studium beendete sie mit Auszeichnung an der "Amsterdamse Hogeschool voor de Kunsten" in der Klasse von Marjolein Dispa.

 

Aufgrund der ausgezeichneten Ergebnisse des Studiums erhielt Eva Suslikova das Stipendium der Brücke/Most-Stiftung und des DAAD. Im Jahr 2007 gewann sie das DAAD-Preis Stipendium für hervorragende Leistungen ausländischer Studierender und im Jahr 2009 bekam sie das Carl-Maria-von-Weber-Stipendium der Dresdner Stiftung für Kunst und Kultur der Ostsächsische Sparkasse Dresden.

Mit der Gruppe „SlovaCzech" (www.slovaczech.de), welche sie mit anderen drei Kollegen im Jahr 2004 gegründete, pflegt sie die Tradition der authentischen Osteuropäischen Folkloremusik mit dem besonderen Schwerpunkt auf die südmährischen Regionen, sowie Slowakei, Ungarn und Rumänien.

 

 

 

Seit 2009 spielt Frau Suslikova im „Netherlands Symphony Orchestra" Enschede (Orkest van het Oosten) als stellvertretende Solo-Bratschistin und ist Mitglied der Valerius Ensemble. Mit diesem Ensemble gibt sie regelmäßig Kammermusik Konzerte in den Niederlanden, Deutschland, Polen, Brasilien, etc.