Julian Teltenkötter,

Dozent, * 1991, Steinfurt (D)
Fächer: Saxophon

 

Bereits im jungen Alter begann er seine musikalische Ausbildung an der Musikschule Steinfurt.

 

2011 wurde er mit dem Quartett "SaXophoniX" bei dem Wettbewerb "Jugend Musiziert" für "besondere Leistungen" ausgezeichnet.

2012 folgten dann weitere Erfolge bei "Jugend Musiziert" in der Solowertung. Von 2009-2016 war er Mitglied der "JungenBläserPhilharmonie NRW", und dem "Landesblasorchester NRW". Beide Höchststufenorchester des Landes NRW. In 2013 nahm er sein Studium am ArtEZ Konservatorium in Zwolle (NL) bei Johan van der Linden auf. Seit Februar 2015 studiert er außerdem HaFaBra Orchesterdirigat bei Alex Schillings in Zwolle (NL).

Ab Oktober 2016 setzte er sein Saxophonstudium bei Echopreisträgerin Asya Fatayeva an der Musikhochschule Münster fort. er ist außerdem Dirigent des "Kreisjugendorchester Münsterland" und dem "Kolpingorchester Harsewinkel". er ist Dozent für das fach "Klassisches Saxophon" an der Musikschule Havixbeck, Musikschule der Stadt Gronau, dem Gymnasium Arnoldinum Steinfurt und der Westfählische Schule für Musik in Münster.

 

Konzerte und Konzertreisen führten ihn durch ganz Europa, China oder Malaysia. Er besuchte Meisterkurse unter anderem bei Arno Bornkamp (NL), Jean-Marie Londeix (F), Simone Otte (Berlin, D), Daniel Gauthier (Köln, D), Christian Wirth (F) und Jean-Denis Michat (F). Zudem Spielte er bereits in Konzerhäusern wie der Kölner Philharmonie, Philharmonie Essen, Philharmonie Luxemburg oder der Elbphilharmonie Hamburg.

Seit 2014 ist er Stipendiat in der Kulturförderung der Konrad-Adenauer-Stiftung.