Aktuelles:

Lunchkonzert am 25.09.2019 um 13.00 Uhr im Studio!

Die Aufführung vom Musiktheater findet am Mittwoch den 03.07. statt um 19.30 Uhr im Studio der Brücke. Die Lehrkräfte Tania Prates-Rein und Alina Lorfeo laden  alle rechtherzlich ein! Außerdem werden an dem Abend Gesangsschüler von Alina Lorfeo auftreten.

Leider müssen wir das Schülerkonzert am 30.06. wegen der Wettervorhersage ausfallen lassen! Momentan haben wir schon 35 Grad in der Musikschule und es wird noch schlimmer werden. In diesem Moment versuchen wir einen Ersatztermin zu finden. Wir bitten um Verständnis!

 

Das Team der Musikschule.

 

 

Auftritt des Jekits Orchester der Viktoriaschule!

Am Freitag, den 14.06.2019, hatte das Jekits-Orchester der Viktoriaschule, unter der Leitung von Herrn Gerd Maurer, einen Auftritt beim Musical der Viktoriaschule in der Aula des Werner von Siemens Gymnasium. Es war sehr erfolgreich. Vielen Dank an Herrn Maurer für die Begleitung und das viele Üben mit den Kindern.

 

 

Schülerkonzert am 30.06.2019 um 11.15 Uhr im Studio der Brücke!

Lunchkonzert am 29.05.2019 um 13.00 Uhr im Studio!

Ab den 30.4.19 geht es los mit den Proben                                                        für das Musical

Die Bilder vom Schülerkonzert vom 31.01.2019 stehen auf die Homepage unter Gallerie/Presse bei Bilder.

Schülerkonzert der Musikschule der Stadt Gronau in der Brücke!

 

 

 

Am Sonntag, den 31.3.2019, findet um 11.15 Uhr ein gratis Schülerkonzert in der Musikschule der Stadt Gronau statt. Lehrer und Schüler verschiedener Instrumentalklassen laden ins Studio der Brücke ein und freuen sich auf einen stimmungsvollen gemeinsamen Vormittag. Zu hören werden u.a. die Klavierschüler Louisa Kasprowiak und Jana Tissen sein mit ihren Stücken Rigaudon, Let it go und Schwarze Augen. Auch Kammermusik wird vertreten sein mit der Querflötistin Maisa Heylin Andic und der Pianistin Laura Sodo. Die Bläser werden mit Beiträgen der Blockflötenklasse teilnehmen und Akkordeonklänge werden das Programm abrunden. Die Musikschule der Stadt Gronau freut sich auf zahlreichen Besuch.

 

Jazz Duo Mizzi & Moon beim Lunchkonzert in der Musikschule Gronau

(von Christiane Nitsche)

 

 

Am Mittwoch den 27. 3. findet wieder ein Lunchkonzert i.d. Musikschule Gronau um 13.oo Uhr statt. Der Eintritt ist frei und es gibt gratis Kaffee, welcher der Förderverein Akkord e.V. sponsert.

 

 

„Those Silly Love Songs“ werden präsentiert von der Sängerin Maren Wittenhaus („Mizzi“) und dem Gitarristen Gerd Maurer („Moon“). Der Titel ist Programm: Wer liebt, der singt. Im besten Fall vom Glück, oft aber auch von den Torheiten, Irrungen und Wirrungen, zu denen uns die Liebe verführt. Mizzi & Moon fügen dem ihre eigene Klangfarbe

 

hinzu: Jazzige Liebeslieder – mal mit einem Touch Blues oder als Ballade, mal im Stil des Swing oder Latin, immer aber in eigenen Arrangements und Interpretationen des Duos präsentiert. Mizzi und Moon lernten sich vor einigen Jahren bei einem Konzert der

 

Musikschule der Stadt Gronau kennen. Dabei stellten sie schnell fest, dass sie in Sachen Musik, insbesondere der Jazz Songs, den gleichen Geschmack haben. Schon damals entstand die Idee zu einem gemeinsamen Jazz Duo, doch bis zur Umsetzung dieser Idee sollte noch einige Zeit ins Land gehen. Im vorigen Jahr schließlich machten die beiden ernst mit ihrer gemeinsamen Leidenschaft: Bei den Nachteinblicken in Gronau

 

feierten Mizzi & Moon ihre Bühnenpremiere vor vielen begeisterten Zuhörern. Es folgten öffentliche Auftritte und private Engagements in einer Galerie in Bad Bentheim, Gronau und Epe, Heidelberg, Neustadt an der 

Weinstraße und Hannover u.a.

 

 

Mehr Infos auf Facebook Mizzi & Moon c/o M.Wittenhaus G. Maurer

 

 

Lunchkonzert am 30.01.2019 um 13.00 Uhr im Studio!

Fingertanz auf Holz und Saiten!


Am Mittwoch, den 30.1.2019, um 13.00 Uhr findet der Auftakt für die Lunchkonzert-Serie 2019 der Musikschule Gronau statt. In dieser Konzertreihe präsentieren sich die Dozentinnen und Dozenten der Schule mit ihrer künstlerischen Seite im Studio der Brücke. Der Zugang ist gratis und das Publikum darf sich über kostenfreien Kaffee – gespendet vom Förderverein Akkord e.V. – freuen. Diesmal gibt es Gitarrenklänge und Saxophontöne zu hören, gespielt von Pim Weierink und Iris Gruber. Das Duo gibt Musik von Früher bis Heute zum Besten mit Eigenarrangements über Werke von Bach, Schubert, Debussy bis hin zu Weill und Piazzolla. Mit einer Brise Humor und viel Spielfreude nehmen die beiden ihr Publikum auf eine Reise mit vielen Landschaften mit. Es ertönen Farben, Klänge und Melodien voller Tiefen und Höhen, es vibriert die Luft im Tremolo und es schnalzt das Holz im Rhythmus der Flatterzunge. Es wird gespielt, gelacht und vielleicht sogar geträumt. In Hingabe zur Musik begegnen sich mit diesem Duo auch Österreich und die Niederlande, ein Spiel der Dialekte kann beginnen. Ein lustiger Zufall, dass sich die beiden ausgerechnet als Arbeitskollegen in einer Musikschule in Deutschland getroffen haben und somit wahre Grenzgänger nicht nur im musikalischen Sinne sind. Stetig auf der Suche und am Ausprobieren ihrer instrumentalen Möglichkeiten bewegen sie sich gerne im Spannungsfeld von traditioneller Musik und Experimentierfreudigkeit mit verschiedensten musikalischen Genres. Verbindet die beiden letztlich auch die Neugier auf Musikrichtungen außerhalb der klassischen Welt, die Eigenarrangements erfordert.

 

 

 

Musiktheaterprojekt: Sei was Du willst!

 

Die Musikschule Gronau lädt alle Kinder ab 8 Jahre zur Teilnahme bei einem neuen Musiktheater-Projekt ein! Sei was du willst lautet das Motto der beiden Dozentinnen Tania Prates-Rein und Alina Lorfeo. Gemeint ist damit, dass jedes Kind Möglichkeiten zur individuellen Entfaltung und Entdeckung der eigenen Kreativität im Bezug auf Schauspiel, Improvisation, Pantomime, Singen und Komponieren entdecken soll. Natürlich werden aber auch Kostüme und Requisiten nicht zu kurz kommen sowie das Schreiben eigener Texte. Der große Höhepunkt wird eine Abschlussshow am 12. April sein, die live von einer Schülerband begleitet wird. Die Musikschule Gronau will damit ein Angebot zur Förderung verschiedenster sozialer, kreativer und musikalischer Aspekte setzten und freut sich auf das Projekt. Es wird jeweils dienstags ab 5. Februar, von 14.00 Uhr bis 15.30 Uhr in der Brücke für zehnmal stattfinden. Die Proben für die Abschlussshow finden am 9. und 11. April statt.  Das Projekt ist für Schüler der Musikschule Gronau gratis bzw. kostet 60 Euro für externe Schüler. Anmeldungen und Infos gibt es im Büro der Musikschule Gronau oder unter www.musikschule-gronau.de

 

 

Die Bilder vom Lunch- und Adventskonzert stehen auf die Homepage unter Gallerie/Presse bei Bilder, oder klicken Sie den Button

Neues Kursangebot Rhythmik an der Musikschule Gronau

Ab sofort sind wieder Plätze in den bestehenden bzw. neuen Kursen für Rhythmik an der Musikschule Gronau frei. Die Dozentin Melanie Golla leitet die Gruppen im Amtshaus Epe und in der Brücke in Gronau mit viel Freude und Fachkompetenz an. Dabei gibt es Angebote für verschiedene Altersklassen: Jeweils Dienstags in Epe findet um 15.00 Uhr der Unterricht für Sechsjährige statt, um 16.00 Uhr für Achtjährige und um 17.00 für Vierjährige. Ein ganz neues Angebot gibt es für Donnerstag um 16.00 in der Gruppe und steht zur Anmeldung allen Altersklassen momentan offen. Rhythmik ist das ganzheitliche Erleben von Musik, Sprache und Bewegung. Mit fantasievollem Gestalten von Reimen, Versen, Bewegungsspielen, Liedern und Tänzen, sowie Musizieren und Improvisieren auf einfachen Instrumenten werden Kinder in ihrer natürlichen Musikalität gefördert – sowohl in ihrem Bewegungsvermögen als auch in ihrer Sprach- und Sozialentwicklung.

 

Infos und Anmeldungen gibt es im Büro der Musikschule oder unter www.musikschule-gronau.de

 

 

 

Die Musikschule gratuliert dem ganzen Team vom RocknPop Museum zur Neueröffnung! Wir haben eine schöne Torte mit dem Logo des Museums machen lassen und hoffen es schmeckt euch allen!

 

 

 

 

Großer Erfolg  E-, D1- und D2 Prüfungen an der Musikschule

Vergangenen Samstag, 17.11.2018, fanden in der Brücke die E-, D1- und D2 Prüfungen statt: Es handelt sich dabei um Lehrgänge verschiedener Niveaus, in denen die Musikschüler Theorieunterricht erhalten und sich einer Theorieprüfung und schließlich auch einer praktischen Prüfung auf ihren Instrumenten stellen. Am Samstag legten die Schüler, welche von der Musikschule Gronau stammen oder von umliegenden Musikvereinen, ihre praktischen Prüfungen ab. Dabei mussten sie Vortragsstücke zum Besten geben, Tonleitern vorspielen, ein Blattlese-Stück bewältigen und ein Volkslied in verschiedenen Tonarten auswendig vortragen. Die E-Schüler – also die ganz Kleinen – hatten ein etwas abgespecktes Prüfungsprogramm, aber genauso anspruchsvoll. Alle Schüler haben mit Bravour bestanden und die Musikschule Gronau und der Volksmusikerbund e.V. blicken mit Stolz auf die Teilnehmer und gratulieren herzlich. Die Kooperation besteht nun seit einigen Jahren und zeichnet sich auch dadurch aus, dass die Lehrgänge für alle Instrumentalisten – also nicht nur Bläser – offen sind. Voller Freude wurden den Schülern Urkunden und Zeugnisse überreicht. Die Musikschule gratuliert auch allen teilnehmenden Lehrern, die ihre Schützlinge mit viel Hingabe bestens vorbereitet haben. Auch in 2019 wird es wieder diese Lehrgänge geben, zu denen herzlich eingeladen wird. Mehr Infos unter www.musikschule-gronau.de

 

 

Viktoriaschule nimmt an Förderprogramm Jekits teil

 

Gezielt setzt Jayden das Mundstück der Posaune an. „Ein C“, gibt Posaunenlehrer André van Huizen vor, und aus beiden Posaunen ertönt ein leiser Ton. „Und nun ein A, aber etwas lauter“, fordert André van Huizen, und sein Schüler bläst etwas kräftiger in das Mundstück. Jayden besucht die dritte Klasse und ist einer der 22 „Jekits“ der Viktoriaschule, die sich seit einem Jahr an dem kulturellen Bildungsprogramm in Grund- und Förderschulen des Landes NRW beteiligen.

„Jekits“ ist die Abkürzung für „Jedem Kind Instrumente, Tanzen, Singen“ und wird in Schulen in Kooperation mit außerschulischen Bildungspartnern wie Musikschulen oder Tanzinstitutionen durchgeführt. „Da an unserer Schule durch die Musical-AG bereits seit einigen Jahren die Bereiche Singen und Tanzen gefördert werden, haben wir uns für den Schwerpunkt Instrumente entschieden“, erklärt Schulleiterin Rahel Förster.

Im ersten Jekits-Jahr, das an der Viktorischule in der zweiten Klasse stattfindet, erfolgt die musikalische Grundbildung für alle Kinder der Jekits-Grundschule als Einstieg in das gemeinsame Musizieren. Dabei entdecken die Kinder spielerisch die Welt der Musik und der Instrumente. Die Instrumente, die für das zweite Jekits-Jahr zur Auswahl stehen, können ausprobiert werden.

Im zweiten Jahr spielen die Jekits-Kinder gemeinsam auf ihrem selbst gewählten Instrument „Unser Ziel ist ein kleines Jekits-Orchester, das natürlich auch bei der jährlichen Musical-Aufführung zum Einsatz kommen soll“, so die Schulleiterin. Der Weg bis da hin ist jedoch weit, denn zunächst muss fleißig geübt werden, bis die Kinder ihre Instrumente beherrschen. Lehrkräfte der hiesigen Musikschule kommen extra für den Jekits-Unterricht in die Grundschule, denn Jekits ist ein Zusatzangebot zum Musikunterricht in der Schule. Das hat den Vorteil, dass die Kinder direkt nach Schulschluss in gewohnter Umgebung ihr Instrument erlernen können.

„Dank finanzieller Unterstützung der Bürgerstiftung war es uns tatsächlich möglich, die gewünschten Instrumente anzuschaffen. Besonders gefragt waren Violinen, Gitarren, Posaunen aber auch Percussion-Instrumente. Damit steht jedem teilnehmenden Kind derzeit ein eigenes Instrument zur Verfügung, das es sogar mit nach Hause nehmen kann“, so Rahel Förster.

Während der Unterricht im ersten Jahr kostenfrei ist, fallen für den Schwerpunkt „Instrumente“ im zweiten Jahr 23 Euro pro Monat für jeweils zwei Unterrichtseinheiten pro Woche an. Das Programm wird von der Landesregierung gefördert.

Frischer Wind für das neue Schuljahr an der Musikschule Gronau!

 

 

Die Musikschule Gronau freut sich über ein neues Gesicht im Lehrerkollegium: Ab dem neuen Schuljahr wird André van Huizen das Team bereichern und die Fächer Posaune, Euphonium, Tenorhorn und Tuba unterrichten. Van Huizen ist zudem gelernter Kontrabassist und hat sich somit ganz dem tiefen Register verschrieben. Er ist ein kompetenter Lehrer auch im Bereich der D-Lehrgänge, die in Kooperation zwischen dem VMB e.V. und der Musikschule Gronau statt finden. Van Huizen unterrichtet langjährig an verschiedenen Schulen in der niederländischen Region Twente und ist als Konzertmusiker in verschiedensten niederländischen Orchestern und Ensembles sehr erfahren. Sein Motto „Mein Hobby ist eigentlich auch mein Beruf." wird den zukünftigen Gronauer Schülern sicherlich zugute kommen. So freut sich die Musikschule Gronau sehr über diesen Neugewinn und nimmt Anmeldungen zum Instrumentalunterricht jederzeit im Büro entgegen.

 

Dir Bilder vom Schülerkonzert vom 17.6. stehen auf der Homepage unter Galerie/Presse.

Schülerkonzert am Sonntag den 17.06. um 11.15 Uhr im Studio der Brücke! Eintritt frei!

Mittwoch den 30.05. Lunchkonzert in der Brücke um 13.00 Uhr ! Eintritt frei !

Das Sekretariat der Musikschule wieder normal geöffnet !

 

Am 10.5 - 11.05 Christi Himmelfahrt, 21.05 - 25.05 Pfingstferien und den 31.05 - 01.06 Fronleichnam findet kein Unterricht statt !

 

 

Mittwoch den 21.03. Lunchkonzert in der Brücke um 13.00 Uhr ! Eintritt frei !

Minikonzert am Sonntag den 18.03. um 15.00 Uhr im Studio der Brücke! Eintritt frei!

 

Sekretariat Mittwoch Nachmittags wegen Krankheit geschlossen !!

 

Leider ist das Sekretariat Mittwochs Nachmittag ab sofort geschlossen. Krankheitsbedingt haben wir geänderte Öffnungszeiten.

 

Mo + Di: 9.00 - 12.30 und 14.30 - 16.00 Uhr

Mi:          9.00 - 12.30 Uhr

Do:          9.00 - 12.30 und 14.30 - 16.00 Uhr 

Fr:           9.00 - 12.30 Uhr

 

Wir bitten um Verständnis !

 

Schülerkonzert am 4.3.2018 um 11.15 Uhr im Studio der Brücke !!

Mittwoch den 31.01. Lunchkonzert in der Brücke um 13.00 Uhr ! Eintritt frei !

 

Die Bilder vom Lunchkonzert und Adventskonzert stehen

Online unter "Galerie"

 

Sonntag den 3.12. Adventskonzert in der Brücke um 15.00 Uhr! So wie immer ist der Eintritt  frei !!

Mittwoch den 29.11. Lunchkonzert in der Brücke um 13.00 Uhr ! Eintritt frei !

Sonntag den 12.11. Schülerkonzert um 11.15 Uhr in der Brücke !!

Bericht in der Westfählische Nachrichten über unsere neue Kurse !

Gronau - 

 

Die Musikschule Gronau startet mit gleich drei neuen Kursen in das Schuljahr. Es gibt Angebote für Kinder, aber auf für erwachsene Schüler ist etwas dabei.

Die Musikschule Gronau startet mit gleich drei neuen Kursen in das Schuljahr: Für junge musik- und bewegungsfreudige Kinder bietet Melanie Golla nach den Herbstferien Rhythmik im Eper Amthaus an: dienstags von 15 bis 16 (Fünf- bis Sechsjährige) und von 16 bis 17 (für Sieben- bis Neunjährige). Zudem gibt es laufende Kurse in Gronau mit freien Plätzen.

Rhythmik ist das ganzheitliche Erleben von Musik, Sprache und Bewegung. Mit fantasievollem Gestalten von Reimen, Versen, Bewegungsspielen, Liedern und Tänzen, sowie Musizieren/Improvisieren auf einfachen Instrumenten werden Kinder in ihrer natürlichen Musikalität gefördert – sowohl in ihrem Bewegungsvermögen als auch in ihrer Sprachentwicklung.

Ein weiterer Kurs richtet sich ebenfalls an Kinder, die gerne alle Seiten des Musiktheaters mit Tania Prates-Rein kennenlernen möchten. Wie schreibt man einen Text und trägt ihn schauspielerisch vor? Wie gestaltet man ein Bühnenbild? Welche Kostüme passen zu dem Stück? Mit Singen, Tanzen und Schauspiel werden soziale Kompetenzen in der Gruppe spielerisch gefördert und als Bühnenstück in kreativer Weise sichtbar. Die Musikschule lädt zum Kennenlernen zu einem Schnuppertag „Musiktheater“ am 7. Oktober um 10 Uhr in die Brücke ein. Anmeldung werden dort im Büro angenommen.

Doch auch die Erwachsenen sollen nicht zu kurz kommen: Charlotte Winkelhorst bietet einerseits Sakralen Tanz für Senioren an (donnerstags von 19 bis 20 Uhr im Studio der Brücke) sowie einen Vormittagschor „mit Gesang in den Tag“ (dienstags 10 bis 11 Uhr im Studio der Brücke) für Erwachsene an, in dem beschwingte Stücke verschiedener Musikstile einstudiert und mit Klavier begleitet werden. Auch Anfänger sind willkommen. Im sakralen Tanz steht der Kontakt mit sich selbst und mit anderen im Mittelpunkt. Es ist ein Medium, um mit sich selbst in Harmonie zu kommen. Gemeinsam in Bewegung sein, ist wichtiger als Tanzperfektion. Die Kurse starten, sobald genügend Anmeldungen eingetroffen sind. Das Büro wird hierzu benachrichtigen.

 

Anmeldungen und Infos gibt es im Büro der Musikschule Gronau oder auf der Homepage.

 

 

Musiktheater, komm schnuppern am 7.10. um 10.00 Uhr im Studio mit Tania Prates - Rein ! ( bitte im Büro anmelden )

Neuer Rhythmik - Kurs in Epe !!

Bericht in der Westfählische Nachrichten über Musiktheater und Rap in der OGS der Hermann-Löns Schule

Vertragsunterzeichnung: Musikschulleiter Gert van Huizen, Susanne Büscher (Musiklehrerin an der Löns-Schule), Andrea Stenau-van Wüllen (Förderverein), Helga Hilge (Leiterin der Löns-Schule) und Iris Gruber (Musikschulleitung). Foto: Martin Borck

 

Im Offenen Ganztag der Hermann-Löns-Schule in Epe wird in Zukunft gerappt und musiziert. Einmal in der Woche kommen nämlich künftig zwei Mitarbeiterinnen der Musikschule Gronau. Sie werden mit den 38 Kindern der OGS musikalische Angebote umsetzen. Außerdem ist geplant, ein kleines Musiktheaterstück einzustudieren, das vor den Oster- und Sommerferien aufgeführt wird.

„Es ist das erste Mal, dass die Musikschule eine Kooperation mit einer OGS eingeht“, sagte Musikschulleiter Gert van Huizen am Montag anlässlich der Vertragsunterzeichnung. Ein Modell, das vielleicht Schule machen wird.

Tania Prates-Rein und Elena Westermann werden den Kindern die musikalischen Angebote näherbringen, Singen, Songs schreiben und die Kinder auf die Bühne bringen.

Möglich wurde die Kooperation durch die Unterstützung des Fördervereins der Hermann-Löns-Schule, wie Schulleiterin Helga Hilge hervorhob. Andrea Stenau-van Wüllen als Vorsitzende unterzeichnete daher den Vertrag mit.

 

 

 

 

Die Sommerferien sind wieder vorbei und ab Heute den 30.8. geht es wieder los mit dem Unterricht !!

 

 

Die Musikschule der Stadt Gronau wünscht allen Schülern und Schülerinnen, sowie deren Familien schöne erholsame Sommerferien. Die Sommerferien starten am Montag den 17.07. bis einschließlich Dienstag den 29.08.. Ab Mittwoch den 30.08 beginnt der Musikschulunterricht wieder ganz normal. Das Büro ist in den Ferien nur zeitweise besetzt.

 

 

Erfolgreiche D-3 Prüfungen VMB in der Musikschule

Der Volksmusikerbund NRW e.V. zu Gast in der Musikschule Gronau

 

Am vergangen Sonntag, den 9. Juli 2017 begrüßte die Musikschule Gronau den Volksmusikerbund NRW e.V. und alle diesjährigen D3 – Prüfungskandidaten in der Brücke. Vor einer mehrköpfigen Jury bewiesen die Schüler mit ihren Blas- und Schlaginstrumenten ihr Können. Dabei waren Tonleitern, 2 Stücke mit oder ohne Klavierbegleitung und Spielen vom Blatt gefragt. Die theoretische Prüfung hatten die Kandidaten bereits im

Winter abgelegt. Rudolf Heiße begleite die niveauvollen Stücke stilsicher und voller Elan am Klavier. Bereits in den Monaten davor hatten sich die Instrumentallisten und Heiße mehrmals zum Proben in der Landesmusikakademie Heek getroffen und konnten so ihre Fähigkeiten im Zusammenspiel gut weiterentwickeln. Alle Prüfungsteilnehmer bestanden mit Bravour und Vera Lammers, Kreisdirigentin des VMB, verkündete beim abschließenden Teilnehmerkonzert im Studio die hervorragenden Ergebnisse mit Stolz und

überreichte die Urkunden und goldene Stecknadeln an die glücklichen D3-Absolventen/Innen. Musikschuldirektor Gert van Huizen blickt positiv in die Zukunft und ist glücklich über die Kooperation der Schule mit dem VMB und freut sich auf die zukünftig in der Musikschule Gronau ausgeführten D3-Lehrgänge.

Diese sind für Mitglieder von Musikvereinen, aber auch für Schüler der Musikschule frei zugänglich und offen für alle Instrumente. Zuletzt darf auch den ortsansässigen Musikvereinen zu den talentierten und motivierten

Nachwuchsmusikern herzlich gratuliert werden! Ein Beweis dafür, dass die musikalische Ausbildung und kulturelle Landschaft rund um Gronau ein hohes Niveau vorweisen und im stetigen Wandel sind!

 

Bilder dazu gibt es unter Galerie/Presse

 

 

Erfolgreich abgelegte Musiktheorie-Prüfungen!

Erfolgreich abgelegte Musiktheorie-Prüfungen! 

 

 

Die Musikschule freut sich über erfolgreiche Ergebnisse der ersten D1- und D2-Theorielehrgänge im eigenen Haus und gratuliert allen Prüflingen ganz herzlichst: Seit diesem Jahr kooperieren der Volksmusikerbund NRW e.V. und die Musikschule Gronau bzgl. dieser Lehrgänge und dürfen nun stolz auf die ersten Kandidaten sein, die ihre Theorieprüfung im Juni bestanden haben! Die Schüler kommen teils aus ortsansässigen Musikvereinen, teils direkt von der Musikschule und haben Instrumentalunterricht in verschiedensten Fächern wie Querflöte, Gitarre, Saxophon und klassischem Gesang. Dozentin der Kurse Iris Gruber freut sich sehr über die Resultate und ist gespannt auf die praktischen Prüfungen, welche im November dieses Jahres ebenfalls an der Musikschule stattfinden werden.

 

Neue Kurse ab dem Schuljahr 2017/2018, Musiktheater, Sakraler Tanz, Vormittagschor & Erwachsenenensemble

kostenlose O-Stufe für E-Gitarre !!

Ensemblekonzert und Erwachsenentreff am 5.7.2017

Tag der offenen Tür am 25.6.2017

 

Am 25.6. ist es wieder soweit: Die Musikschule Gronau öffnet ihre Türen und bietet allen Interessierten ein buntes Nachmittagsprogramm!

Die Früherziehungskinder starten um 14.00 mit einer Vorstellung im Studio der Brücke in dem es heißt: "Eine Reise um die Welt". Anschließend können die Besucher in den Unterrichtsräumen Instrumente ausprobieren, Lehrer treffen bzw. sich informieren, den gesamten Fächerkanon der Schule kennen lernen, Infos im Musikschulbüro einholen oder dem ein oder anderen Vorspiel lauschen, welche ebenfalls im Studio der Brücke stattfinden werden.

Als besondere Gäste werden die Kooperationspartner der Musikschule auch vor Ort sein - der Förderverein Akkord e.V. und Vertreter der Musikvereine rund um Gronau. Beim Flohmarkt kann man das ein oder andere musikalische Fundstück oder Instrumentenzubehör erwerben.

Zur Stärkung gibt es Getränke sowie ein Kaffee- und Kuchenbuffet, zu dem wir herzlichst einladen!

 

 

Kostenlose O-Stufe für Akkordeon und Blockflöte im Juni

Erfolgreiche Ablegung der D1-Prüfung

Gert van Huizen (Musikschulleiter), Julia Ewering (Klarinette), Saskia Schultewolter (Saxophon), Iris Gruber (Dozentin)

Die Musikschule Gronau freut sich über die im Mai erfolgreich abgelegten D1-Prüfungen von Julia Ewering (Klarinette) und Saskia Schultewolter (Saxophon). Beide haben bereits im vergangenen Winter ihre Theorieprüfungen abgelegt und nun die praktischen Anforderungen des Lehrgangs auch mit Bravour bestanden. Die zwei jungen Künstlerinnen sind Mitglieder des Musikvereins Epe. Musikschulleiter Gert van Huizen und Dozentin Iris Gruber gratulieren den Nachwuchstalenten herzlichst und sind nun auf weitere Ergebnisse und Projekte der Zusammenarbeit zwischen dem Volksmusikerbund, den ortsansässigen Musikvereinen und der Musikschule Gronau gespannt.

 

 

Bilder vom Minikonzert findet man in der Galerie!

7.5. Minikonzert in der Brücke 11.15 Uhr, Eintritt frei !!

Die jüngsten Künstler der Musikschule treten zum ersten Mal auf die Bühne! Die meisten Schüler haben seit ungefähr einem halben Jahr Unterricht an der Musikschule und möchten gerne das Gelernte ihren Eltern, Großeltern und Bekannten vorspielen. Alle sind recht herzlich eingeladen dieses Konzert mit zu erleben. Wie immer ist der Eintritt frei!

Kostenlose O-Stufe für Klavier im Mai !!

Spende  für die Musikschule Gronau:                                                                                                                                                                                                                                                                                        „One two three four“ -  und ab geht’s! Mit voller Lautstärke präsentiert Anton seinen selbst verfassten Rap mit dem Mikro der neuen Musikbox.  Dank einer großzügigen Spende der C&A Foundation für die Musiktherapie der Musikschule Gronau konnten jetzt zwei moderne mobile Musikanlagen gekauft werden. Ausgestattet mit hochwertiger Technik, ermöglichen sie die Nutzung moderner Medien und sind gleichzeitig für den mobilen  Einsatz in Einrichtungen geeignet. Für Anton jedenfalls ist die Nutzung des kabellosen Mikrofons einfach „cool“.

In den Osterferien 10.4. bis 21.4. findet kein Unterricht statt.

Bilder vom Popkonzert vom 28.3. stehen online. Sie finden Sie unter Galerie/Presse

2.4. Schülerkonzert im Studio der Brücke um 11.15 Uhr, freier Eintritt !!

Kostenlose O-Stufe für Rhythmik im April !!

Dienstag den 28.3. um 20.00 Uhr, Popkonzert der Gesangschüler von Mirjam von Eigen.

Kostenlose O-Stufe für E-Bass und Kontrabass im März !!

Kostenlose O-Stufe für klassischen Gesang / Musical im Februar !!

Gert van Huizen neue Musikschulleiter !!

Ab den 1.1.2017 ist Gert van Huizen der neue Musikschulleiter. Er ist damit der Nachfolger von Hartmut Springer, der jetzt nach mehr als 40 Jährige Tätigkeit , seine Rente genießt. Wir wünschen Gert van Huizen viel Erfolg !

Jekits in der Viktoriaschule:

Quietschbunt sind die neuen Instrumente – aber statt Quietschen kommt richtige Musik raus: Die Musikschule hat extra leichte Kunststoffposaunen angeschafft. Darüber freuen sich (v. l.): Iris Gruber, Rahel Foerster, der bisherige Musikschulleiter Hartmut Springer und sein Nachfolger Gert van Huizen.

Quietschbunt sind die neuen Instrumente – aber statt Quietschen kommt richtige Musik raus: Die Musikschule hat extra leichte Kunststoffposaunen angeschafft. Darüber freuen sich (v. l.): Iris Gruber, Rahel Foerster, der bisherige Musikschulleiter Hartmut Springer und sein Nachfolger Gert van Huizen.

„Der Antrag ist raus.“ Rahel Foerster ist optimistisch, dass es etwas werden könnte mit dem Projekt „Jekits – Jedem Kind Instrumente, Tanzen, Singen“, denn die Leiterin der Viktoriaschule weiß, dass ihre die einzige in Gronau ist, die sich in Kooperation mit der Musikschule um die Teilhabe am Projekt „Jedem Kind Instrumente, Tanzen, Singen“ bewirbt.

 

 

500,- € Spendet Jochen Hofste dem Förderverein :

Spendenübergabe : 500 Euro für die Musikschule

Anlässlich der Verabschiedung des Keyboardlehrers Mario Zeisberg übergab Jürgen Hofste, Mitarbeiter der Firma Mondi und stolzer Onkel eines Schülers von Zeisberg, jetzt 500 Euro an die Vorsitzende des Fördervereins „Akkord“, Corinna Dahlhaus.

Anlässlich der Verabschiedung des Keyboardlehrers Mario Zeisberg übergab Jürgen Hofste, Mitarbeiter der Firma Mondi und stolzer Onkel eines Schülers von Zeisberg, jetzt 500 Euro an die Vorsitzende des Fördervereins „Akkord“, Corinna Dahlhaus . Diese Spende soll speziell den Keyboardschülern und -schülerinnen der Musikschule zugute kommen, so die Musikschule.

 

 

Wir wünschen allen ein frohes und musikalisches 2017.

Ab Montag den 9.1.2017 fängt der Unterricht wieder an !!

 

C&A spendet 2000,- €

 

2000 Euro hat die C&A-Filiale Gronau jetzt im Rahmen seiner Weihnachtsspendenaktion an die Musikschule der Stadt Gronau gespendet. Symbolisch übergaben die stellvertretende Filialleiterin Manuela Höing (2.v.r) sowie die Mitarbeiterin Helena Lang (r.) die Spende jetzt an den Leiter der Musikschule, Hartmut Springer , sowie an die Bürgermeisterin Sonja Jürgens . „Das Geld ist speziell für den Bereich Musiktherapie bestimmt“, sagte Springer. Dieser Bereich wendet sich an Kinder mit emotionalen und sozialen Problemen, die sich selbst über die Musik besser verstehen sollen. „So können wir dort noch mehr anbieten als vorgesehen“, sagte Jürgens.

 

Verabschiedung Mario Zeisberg:

Am Freitag den 23.12.2016 haben wir uns verabschiedet von unserem Lehrer Mario Zeisberg. Die Schüler werden übernommen von Hendrik Hekman und Caroline Kliewer. 

Anläßlich der Verabschiedung des Keyboardlehres Mario Zeisberg übergab Jürgen Hofste, Mitarbeiter der Firma Mondi und stolzer Onkel eines Schülers von Zeisberg, 500 Euro an die Vorsitzende des Fördervereins „Akkord“, Corinna Dahlhaus. Diese Spende soll speziell den Keybordschülern und - schülerinnen der Musikschule zugute kommen. 

 

Verabschiedung Hartmut Springer:

Am Donnerstag den 22.12.2016 haben wir uns von unserem Musikschulleiter Hartmut Springer verabschiedet:

 

Hartmut Springer verabschiedet

                                      

Absprung in den Ruhestand

Hartmut Springer (im neuen T-Shirt) mit Iris Gruber und Gert van Huizen (r.). Die beiden werden die fachliche Leitung der Musikschule von ihm zum 1. Januar übernehmen. Die Kollegen schenkten ihrem in den Ruhestand gehenden Chef ein Porträt, das aus vielen kleinen Porträts der Kollegen zusammengesetzt ist.
... berufliche Tätigkeit? Bei Hartmut Springer könnte das der Fall sein. Schließlich bedeutet der Familienname ursprünglich „Tänzer“ oder „Gaukler.“ Und das, so Hans­peter Dickel als einer der Laudatoren, kommt dem Berufsfeld eines Musikers schon recht nahe. Dickel charakterisierte den Neu-Pensionär mit ... Hartmut Springer (im neuen T-Shirt) mit Iris Gruber und Gert van Huizen (r.). Die beiden werden die fachliche Leitung der Musikschule von ihm zum 1. Januar übernehmen. Die Kollegen schenkten ihrem in den Ruhestand gehenden Chef ein Porträt, das aus vielen kleinen Porträts der Kollegen ... Gerade noch ein junger Hüpfer, ist er jetzt – gerade mal 38 Jahre später – auf dem Absprung in den Ruhestand: Hartmut Springer, Leiter der Musikschule Gronau und Gitarre- und Fagottlehrer, wurde am Donnerstag von seinen Mitarbeitern und Weggefährten im Rahmen einer Überraschungsparty verabschiedet.                          

http://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Borken/Gronau/2640590-Hartmut-Springer-verabschiedet-Absprung-in-den-Ruhestand